Ende November um halb 7 Uhr morgens im Bühlertal

Ich wollte mit meinem damals neuen Objektiv, dem Fujinon 16 mm f1.4 Nachtaufnahmen im Bühlertal machen. Ich war fast schon zu spät dran, an diesem Tag im letzten Jahr im November. Aber es hat mich echt Überwindung gekostet, um im Winter im Dunkeln so früh mit dem Auto ins Bühlertal hinunter zu fahren und das Stativ aufzubauen. Sterne waren um diese Uhrzeit schon fast nicht mehr zu sehen. Der Sonnenaufgang stand kurz bevor. Aber ein richtig gutes Bild habe ich noch eingefangen, mit Sternen drauf. Das 16 mm hatte ich auf der X-T3 montiert. Gegen Ende habe ich dann viele Bilder doch mit der X100V geschossen. Achja, für den Morgennebel im Tal habe ich die Drohne noch kurz ausgepackt. Aber ich konnte nicht lange fliegen. Ich habe mir dabei fast die Finger abgefroren 😀

Views: 169

Schreibe einen Kommentar